Überprüfen Sie Ihr Risiko für ein metabolisches Syndrom - Synexus

Überprüfen Sie Ihr Risiko für ein metabolisches Syndrom

Habe ich Anspruch auf einen Gesundheitscheck?

Möchten auch Sie Ihren individuellen Risikowert ermitteln? Bitte beantworten Sie dazu die folgenden Fragen und füllen bei Eignung das Kontaktformular aus:

 
 
Ja
 
Nein
1

Sind Sie Diabetiker (Typ 2)?

 
2

Sind Sie Raucher? (und älter als 50 Jahre alt)

 
3

Haben Sie Übergewicht?

 
4

Leiden Sie an Bluthochdruck?

 
5

Wurde Ihnen einmal ein Stent oder ein Bypass eingesetzt (z.B. am Herzen, Bein oder Hals)?

 
6

Leiden Sie unter der sog. Schaufensterkrankheit (Durchblutungsstörungen in den Beinen)?

 
7

Hatten Sie in der Vergangenheit einen Herzinfarkt?

 
8

Hatten Sie in der Vergangenheit einen Schlaganfall?

 
9

Leiden Sie unter Schlafstörungen?

 
10

Haben Sie Interesse an der Teilnahme klinischer Studien?

 

Überblick

Unsere kostenfreie Untersuchung enthält folgendes:

  • Großes Blutbild und vollständige Laborwerte-Analyse inklusive:
  • Leberwerte: ASAT bzw. GOT, ALAT bzw. GPT, Gamma-GT
  • Nierenwerte: Kreatinin, eGFR
  • Langzeitblutzuckerwert: HbA1c
  • Cholesterinwerte: Gesamtcholesterin, Triglyceride, HDL-Cholesterin („gutes“ Cholesterin), LDL-Cholesterin („schlechtes“ Cholesterin genannt)

Anschließend prüfen wir die Möglichkeit zur Teilnahme an unseren klinischen Studien.

Für Patienten mit folgenden Erkrankungen eignet sich der Gesundheitscheck besonders:

  • Diabetes Mellitus Typ 2
  • Arthrose (Knie- oder Hüftarthrose)
  • Erhöhte Blutfettwerte
  • Herz- und Gefäßerkrankungen (z. B. Stent- oder Bypass-OP, Herzinfarkt, Schlaganfall)
  • Nierenschäden
  • Übergewicht
  • Ein- und Durchschlafstörungen

Hintergrund: Was ist das metabolische Syndrom

Das metabolische Syndrom stellt keine eigenständige Erkrankung dar, sondern bezeichnet vielmehr verschiedene voneinander unabhängige Symptome und Risikofaktoren. Bei diesem Syndrom können vor allem vier Symptome und Risikofaktoren auftreten, die von Patienten oft nicht bemerkt werden:

  • Starkes Übergewicht
  • Bluthochdruck
  • Erhöhter Blutzuckerspiegel (Diabetes Mellitus)
  • Gestörter Fettstoffwechsel

Das metabolische Syndrom erhöht nachweislich das Risiko für Herz /Kreislauferkrankungen und kann u. a. zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Längst sind nicht mehr nur ältere Menschen betroffen, auch der Anteil an Kindern und Jugendlichen mit diesen Symptomen steigt.

Was können Sie bei einem metabolischen Syndrom tun? Kommen Sie in unser Prüfzentrum zur Blutentnahme. Wir überprüfen Ihre Laborwerte – kostenlos und unverbindlich. Auf Basis Ihrer Werte könnten unsere klinischen Studien für Sie geeignet sein. Gerne beraten wir Sie vor Ort. Die Inanspruchnahme des Checks verpflichtet Sie nicht zu einer Studienteilnahme. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Noch unsicher?

Fühlen Sie sich frei, uns auf 0341 250 77 940 anzurufen.

 

Ihre Rückmeldungen sind sehr wichtig für den Erfolg unserer Forschung. Please fill in the form fields below.

* Pflichtfeld
CAPTCHA